Historische Altstadt als lebendiges Zentrum in Mindelheim
© Foto Hartmann, Mindelheim

Lebendige Zentren

Zentrales Ziel des Programms "Lebendige Zentren – Erhalt und Entwicklung der Orts- und Stadtkerne" ist es, die Stadt- und Ortsmitten zu bewahren und zu attraktiven und identitätsstiftenden Standorten für Wohnen, Arbeiten, Wirtschaft und Kultur zu entwickeln.

Mit seinem integrierten Ansatz zielt das Programm auf die Bewältigung der Herausforderungen von Innenstädten, Stadtteilzentren und Ortskernen, die durch Funktionsverluste, Gebäudeleerstände und abnehmende Nutzungsintensitäten bedroht sind.

Die Finanzhilfen werden dabei für städtebauliche Gesamtmaßnahmen zur Stärkung, Revitalisierung und zum Erhalt von Stadt- und Ortskernen sowie historischen Altstädten eingesetzt. Mit der Förderung der Nutzungsvielfalt und Stärkung der zentralen Versorgungsbereiche werden die Zentren zu lebendigen und attraktiven Standorten aufgewertet.

Aktivierung der Akteure vor Ort

Das integrierte Vorgehen sowie die Beteiligung und Mitwirkung der relevanten Akteure unter Nutzung etablierter Instrumente wie dem Zentrenmanagement und Projektfonds stellen prägende Merkmale des Programms dar.

Weitere Informationen zum Programm Lebendige Zentren und den in diesem Programm beteiligten Kooperationspartnern finden Sie auf unserer Internetseite Leben findet Innenstadt

Programmschwerpunkte können zum Beispiel sein:

  • die Stärkung der Innenstädte und Ortsmitten in ihrer Funktionsvielfalt und als Versorgungsstandorte
  • die Verbesserung der Standortbedingungen für Handel und Gewerbe in den Zentren sowie die aktive Beteiligung der lokalen Akteure und der Bürgerinnen und Bürger
  • Unterstützung der Eigeninitiative der lokalen Akteure durch Zentren- bzw. City-Management und öffentlich-private Projektfonds