Einladung an die Presse - Wohnen, Bau und Verkehr in Oberfranken

München, 08.04.2019

Bayerns Bau- und Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart besucht Oberfranken

Neuen Wohnraum schaffen, vorbildhafte Städtebau-Projekte fördern, Infrastruktur ausbauen und vieles mehr – die Aufgaben des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr die gebaute Umwelt schöner, verkehrssicherer und besser zu gestalten sind vielfältig. Am kommenden

Donnerstag, 11. April 2019,

besucht Bau- und Verkehrsminister Hans Reichhart den Regierungsbezirk Oberfranken, um sich über aktuelle Projekte in der Region zu informieren. Medienvertreter sind herzlich eingeladen, ihn bei seinen Stationen in Mainleus, Untersteinach und Teuschnitz zu begleiten:

Um 12:30 Uhr ist Bauminister Reichhart gemeinsam mit Bürgermeister Robert Bosch beim Spatenstich für die kommunale Wohnanlage am Hans-Grimm-Weg 2 in Mainleus. Dort entstehen zwölf barrierefreie Mietwohnungen durch Neubau von zwei baugleichen Mehrfamilienhäusern mit jeweils sechs Wohneinheiten. Der Freistaat fördert das Projekt mit einem Zuschuss in Höhe von 1,1 und einem zinsverbilligten Darlehen von knapp 2,3 Millionen Euro. Mainleus ist die einzige Kommune in Oberfranken, die gleichzeitig zwei Projekte im Kommunalen Wohnraumförderungsprogramm des Freistaats beantragt hat und aktuell umsetzt: 24 weitere Wohnungen entstehen durch Umbau und Modernisierung im Spinnstuben-Areal in Hornschuchshausen.

Um 13:15 Uhr sät Reichhart im Rahmen des Pilotprojekts „Bienen-Highways“ einen Blühstreifen entlang der B 289. Bei diesem Pilotprojekt schafft die Staatsbauverwaltung gemeinsam mit dem Netzwerk „Blühende Landschaft“ mindestens einen Kilometer lange Blühstreifen entlang von Radwegen an Bundes- und Staatsstraßen, die Insekten als Nahrung, Lebensraum und insbesondere zur Vernetzung verschiedener Lebensräume dienen können (Franzensbader Straße, Höhe Pillauer Straße am Beginn des Radwegs, 95336 Kulmbach).

Um 13.45 Uhr besichtigt Verkehrsminister Reichhart die größte Straßenbaustelle in Franken. Um die Ortschaft Untersteinach vom starken Durchgangsverkehr zu entlasten, baut das Staatliche Bauamt Bayreuth derzeit die Ortsumgehung (Treffpunkt auf der Baustelle der Neubaustre> 

Um 15:00 Uhr übergibt Bauminister Reichhart der 1. Bürgermeisterin von Teuschnitz, Gabriele Weber, einen Förderbescheid der Städtebauförderung in Höhe von fast 4,8 Millionen Euro für die Revitalisierung des ehemaligen Gasthofs „Schwarzes Kreuz“ in ein Begegnungszentrum. Anwesend sind auch die Regierungspräsidentin von Oberfranken, Heidrun Piwernetz und der Landrat des Landkreises Kronach, Klaus Löffler (Treffpunkt: Rathaus der Stadt Teuschnitz, Hauptstraße 38, 96358 Teuschnitz).