Juristen

Das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr bietet jungen Juristinnen und Juristen eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. Hier werden Sie auf hohem Niveau juristisch tätig und bringen sich zugleich aktiv und ergebnisorientiert gestaltend für das Gemeinwohl ein. Auf allen Ebenen der Verwaltung wirken Sie unmittelbar an gesellschaftlich relevanten Entscheidungs- und Veränderungsprozessen mit. Bei uns erhalten Sie bereits von Anfang an die Möglichkeit, in verschiedenen Bereichen der Verwaltung Führungs- und Personalverantwortung zu übernehmen.

  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit in der Staatlichen Bauverwaltung,

  • die Möglichkeit, eine moderne Verwaltung aktiv und kreativ in Führungspositionen mitzugestalten,

  • bei guter Qualifikation eine Rotationsmöglichkeit zwischen der Bauverwaltung und der Inneren Verwaltung,

  • bayernweite Einsatzmöglichkeiten (Ministerium, Autobahndirektionen, Landesbaudirektion und Staatliche Bauämter, auch "heimatnah"),

  • ein Einstiegsgehalt von monatlich mindestens 4.200 Euro brutto zuzüglich möglicher familienbezogener Leistungen, einer jährlichen Sonderzahlung und Beihilfeleistungen im Krankheitsfall (Besoldungsbezüge sind sozialversicherungsfrei),

  • einen krisensicheren Arbeitsplatz mit attraktiven Fortbildungsmöglichkeiten
    (Die ersten Berufsjahre werden durch eine systematische Einstiegsfortbildung begleitet. Bei einem unmittelbaren Einstieg am Staatlichen Bauamt, der Landesbaudirektion Bayern oder einer Autobahndirektion bieten wir ein Trainee-Programm.),

  • Personalentwicklungspotential durch Bewährungschancen auf verschiedenen Ebenen der Staatlichen Bauverwaltung mit leistungsbezogenen Aufstiegschancen.

nach oben

  • eine Zweite Juristische Staatsprüfung mit einem mindestens befriedigenden Ergebnis (mindestens 7,5 Punkte),

  • die deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR),

  • Kontaktfreude, aufgeschlossenes Auftreten sowie Konfliktfähigkeit, Verhandlungsgeschick und Talent zur Mitarbeiterführung,

  • Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Fachleuten aller Bereiche und Teamfähigkeit,

  • Bereitschaft zu selbstständiger, verantwortungsvoller Tätigkeit, insbesondere in Führungspositionen,

  • Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge und finanzielle Fragen,

  • Freude am Gestalten und der Suche nach kreativen und zukunftsweisenden Lösungen,

  • Aufgeschlossenheit für den Wechsel von Aufgabenbereichen und Funktionen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

nach oben

Bitte schicken Sie Ihre elektronische Bewerbung mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen möglichst bald nach Mitteilung der Ergebnisse des schriftlichen Teils der Zweiten Juristischen Staatsprüfung an

Bayerisches Staatsministerium für Wohnen,
Bau und Verkehr
Sachgebiet Ausbildung, Fortbildung
Franz-Josef-Strauß-Ring 4
80539 München

sachgebiet-IIZ3@stmb.bayern.de

Die Bewerbungsunterlagen sollen ein von Ihnen unterschriebenes Anschreiben sowie die einschlägigen Zeugnisse und Nachweise als PDF-Dateien enthalten. Wir bitten darum, das Anschreiben zur Bewerbung möglichst getrennt von den Zeugnisunterlagen als gesonderte Datei zu übermitteln. Bitte geben Sie in Ihrem Bewerbungsschreiben auch Ihren bevorzugten Einsatzort oder präferierten Regierungsbezirk an. Außerdem bitten wir um Auskunft, in welchem Umfang Sie örtlich flexibel sind. Wir kommen sodann zeitnah auf Sie zu.

Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihre in Papierform übersandten Bewerbungsunterlagen grundsätzlich nicht zurücksenden und die übermittelten Unterlagen, auch elektronische, generell nicht aufbewahren.

Sie haben weitergehende Fragen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir geben Ihnen gerne Auskunft.

Ansprechpartnerinnen:

Das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr ist auch auf ausgewählten Berufs- und Karrieremessen vertreten. Für ein persönliches Gespräch stehen wir Ihnen auch am Messestand zur Verfügung. Die nächsten Termine sind:

nach oben

Das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr ist für alle Bereiche des Bauens und des Verkehrs sowie für die Wohnraum- und Städtebauförderung verantwortlich. Zudem sind die Zuständigkeiten für die staatlichen Bau-, Grundstücks- und Wohnungsbaugesellschaften sowie die Immobilienverwaltung des Freistaats Bayern hier angesiedelt.

Die Bayerische Staatsbauverwaltung investiert jährlich rund vier Milliarden Euro in Bau- und Infrastrukturmaßnahmen des Landes und des Bundes und ist damit der größte Auftraggeber für die Bauwirtschaft in Bayern.

Die Bayerische Staatsbauverwaltung gliedert sich in drei Ebenen

  • Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

  • Landesbaudirektion Bayern, zwei Autobahndirektionen, Bereich Planung und Bau an den Regierungen

  • 22 Staatliche Bauämter

In unserer Verwaltung werden alle staatlichen Bauaufgaben abgewickelt. Darunter fallen u. a.

  • Betreuung aller staatlichen Hochbauten

  • Betreuung der Autobahnen, Bundes- und Staatsstraßen

  • Baurecht, Wohnungswesen, Städtebauförderung, Vergaberecht

  • Verkehrswesen

nach oben

Ihre Personalentwicklung wird in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium des Innern und für Integration auf eine breite Basis gestellt. In den ersten Berufsjahren bieten wir Ihnen den Einsatz auf verschiedenen Verwaltungsebenen und in unterschiedlichen Behörden. Im Rahmen unserer Möglichkeiten können wir durch unsere flächendeckende Präsenz auf örtliche Einsatzwünsche eingehen. Die Kooperation mit dem Bayerischen Innenministerium ermöglicht einen Einsatz als Richterin und Richter am Verwaltungsgericht. Eine Tätigkeit außerhalb Bayerns z. B. in der Bayerischen Vertretung in Berlin oder Brüssel, oder eine wissenschaftliche Mitarbeit am Bundesverfassungs- oder Bundesverwaltungsgericht ist ebenfalls möglich. Ein differenziertes Weiterbildungsprogramm mit derzeit zehn Seminarmodulen rundet die Zusammenarbeit beider Häuser ab. Behandelt werden sowohl fachliche juristische Bereiche als auch Social-Skill-Themen.

Um eine hohe Motivation zu erreichen und zu erhalten, liegt uns sehr an der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Dazu dienen

  • Flexible Arbeits- und Teilzeitmodelle

  • Telearbeit

  • Flexible Rückkehrmöglichkeiten nach einer Elternzeit

  • Möglichkeit der heimatnahen Verwendung

nach oben

  • Leitung der Rechtsabteilung eines Staatlichen Bauamts

  • Juristische Sachgebietsleitung an der Landesbaudirektion oder den Autobahndirektionen

  • Referentin oder Referent im Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

Bei den Bauaufgaben der verschiedenen Verwaltungsebenen sind Sie Anwalt und Projektmanager der Bauverwaltung. Es gilt Rechtsfragen der Planung, des Grunderwerbs, der Ausschreibung und Vergabe zu klären oder anhängige Gerichtsverfahren zu begleiten. Im Ministerium wirken Sie an der Gesetzgebung im Bereich des Wohnens, Bauens und des Verkehrs mit, beantworten Anfragen des Landtags oder sind an konzeptioneller Projektarbeit beteiligt. Sie betreuen nachgeordnete Behörden oder beraten die politische Spitze.

Als Leiter oder Leiterin der Rechtsabteilung eines Staatlichen Bauamts sind Sie „Anwalt“ der Staatsbauverwaltung. Typische Bauaufgaben der 22 Staatlichen Bauämter sind z.B. der Neubau eines Hochschulgebäudes oder  die Verlegung einer Staatsstraße. Es gilt, Rechtsfragen der Planung, des Grunderwerbs, der Ausschreibung und der Vergabe zu klären. Zu Ihren Aufgaben gehört auch die Begleitung von Gerichtsverfahren, an denen der Freistaat Bayern beteiligt ist.

Sollten Sie das Zweite Juristische Staatsexamen mit einem besonders guten Ergebnis abgeschlossen haben, steht Ihnen die Möglichkeit offen, Ihre Laufbahn direkt beim Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr zu beginnen.

Das Bauministerium betreut alle staatlichen Baumaßnahmen im Hoch- und Straßenbau, das Wohnungswesen, den Städtebau sowie den Verkehr. Als Referentin oder Referent arbeiten Sie in einem speziellen Aufgabenbereich eigenverantwortlich und das für die gesamte Landesebene. Zu den typischen Aufgaben zählen die Mitarbeit an Gesetzesvorhaben, Verordnungen und Verwaltungsvorschriften, die Beantwortung von Anfragen des Landtags, aber auch die konzeptionelle Projektarbeit. Sie betreuen die nachgeordneten Behörden und beraten die politische Spitze. Jenseits klassischer juristischer Aufgabenfelder bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit, spezielle Bereiche wie die Öffentlichkeits- und Pressearbeit oder zentrale Aufgaben, wie das Personalwesen, kennenzulernen.

nach oben